Unser Mond auf www.supernovae.de

Der Mond
Der Mond ist der einzige Himmelskörper, bei dem man bereits mit bloßem Auge Oberflächengebilde sehen kann. Bereits mit einem Fernglas oder kleinen Fernrohr zeigen sich viele Einzelheiten auf unserem Mond. Der Mond besitzt keine Atmosphäre und deswegen auch keine Wolken. Deswegen kann man die Mondlandschaften völlig klar sehen, wenn unser irdischer Himmel Wolkenfrei ist. Auf der sonnenbeschienenen Seite des Mondes klettert die Temperatur bis auf +118°C und auf der Nachtseite sinkt sie auf -153°C. Dies ist nicht die Lufttemperatur, sonder die Temperatur der Gesteine am Mondboden.
Krater und Ringgebirge
Die auffälligsten Oberflächengebilder auf dem Mond sind die Krater. Die größten Krater nennt man oft Ringgebirge oder auch Wallebenen. Sie sind die Folge eines großen Bombardements, dem die Mondoberfläche besonders etwa 3 bis 4 Milliarden Jahren ausgesetzt war, als es noch viele Kleinkörper in unserem Sonnensystem gab. Die größten Krater haben Durchmesser von bis zu 200 oder 300 km (Bailly, Clavius, Schickrad, Grimaldi). Durch den schweren Schattenwurf erscheinen die Krater oft wie Löcher, obwohl sie eher flachen Tellern ähneln. Die Krater erhielten Namen bekannter Astronomen, Mathematiker und Philosophen und auf der Mondrückseite auch von Physikern und Männern aus der Raumfahrt.
Mondmeere
Die Dunkelflecken entpuppen sich als riesige dunkle Ebenen, die die Astronomen früher als "Maria" (lat. Meere) bezeichneten, obwohl klar ist, dass es auf dem Mond kein Wasser gibt.
Mondgebirge
Um die ausgedehnten Meere zeigen sich zahlreiche Kettengebirge. Die Meere, Krater und Ringgebirge sind auf den Aufsturz von Kleinkörper zurückzuführen. Die höchsten Gipfel ragen bis zu einigen tausend Metern über die Umgebung. Die Gebirgen erhielten meist Namen irdischer Gebirge.


Der Mond in Zahlen
Große Halbachse der Bahn um die Erde (in km): 384 403

Kleinste Entfernung zur Erde (in km): 356 410

Größte Entfernung zur Erde (in km): 406 740

Neigung der Mondbahn gegen die Erdbahn (in Grad): 5,14539

Neigung des Mondäquators gegen die Erdbahn (in Grad): 1,52278

Siderische Umlaufzeit um die Erde (in Tage): 27,32166

Zeitraum zwischen min. Abständen (in Tage): 27,55455

Zeitraum von Neumond zu Neumond (in Tage): 29,53059



Besucherzähler

Copyright 2003-2004 (http://www.supernovae.de) All Rights Reserved.