Die Venus auf www.supernovae.de

Die Venus
Wenn man die Venus mit einem Fernrohr beobachtet, entdeckt man auf ihr keinerlei Einzelheiten. Die Venus besitzt eine vollkommen geschlossene Wolkendecke. Ein Sterntag dauert auf der Venus 243 irdische Tage. Die Rotation erfolgt dabei von Ost nach West, nicht von West nach Ost wie bei fast allen Planeten. Ein Sonnentag dauert auf der Venus nur etwas mehr als ein "Venusjahr" nämlich 117 Erdentage. Viele sowjetischen und amerikanischen Sonden besuchten die Venus. Die erfolgreichste war die amerikanische Sonde Magellan, die mit Hilfe von Radar ab Sommer 1990 die Venusoberfläche mit einer Auflösung von etwas 100 bis 200 m abtastete.
Die Venusatmosphäre
Die VEnusatmosphäre ist so dicht, dass am Boden des Planeten ein 90mal größerer Druck als auf der Erde herrscht. Die Temperatur beträgt -470°C unabhängig ob wir auf der Tag- oder Nachtseite, am Äquator oder an den Polen sind. Dieser gewaltige TReibhauseffekt ist eine Folge des hohen Kohlendioxidanteils der Atmosphäre von etwa 95 %. Der Rest ist Stickstoff, Kohlenmonoxid, Wasserdampf, Schwefeldioxid und einige Edelgase u.a. Die Venuswolken liegen zwischen 45 und 75 km, teilweise bis 100 km hoch. In ihnen gibt es sogar Schwefelsäureregen. Doch wegen der hohen Temperatur verdampfen diese Tröpfchen bald wieder, ohne die Venusoberfläche zu berühren. Die Venuswolken bewegen sich in einer Geschwindigkeit von ca. 100 m/sec.
Die Venus Oberfläche
Im ganzen ist die Venus flacher als die Erde. Die hohen Maxwell Montes (10.800 m) dürfen nicht hinwegtäuschen. Ungefähr 70 % der ganzen Venusoberfläche sind riesige Ebenen, 10 % entfallen auf die Hochländer und 20% auf Senken.
Ergebnisse der Magellan-Sonde
Die Magellan-Sonde zeigte, dass die Geologie des Abend- und Morgensterns recht aufregend ist. Obwohl die Venuskruste nur aus einer einzigen Platte besteht. Trotzdem gibt es eine Menge Vulkane, vor allem Schildvulkane, die an den Schwachzonen der Kruste ("hot spots") liegen. Besonders überraschend war die Entdeckung zahlreicher Meteoriten- oder Einschlagkrater. Es wurde angenommen, dass die dichte Venusatmosphäre die Einschläge verhindern müsste. Dies ist jedoch nur bei kleinen Körpern der Fall. Deswegen findet man auf der Venus keinen Einschlagkrater unter deinem Durchmesser von 3 km.




Venus in Zahlen
Mittlerer Abstand von der Sonne (in 10 hoch 6km): 108,2

Kleinster Abstand von der Sonne (in 10 hoch 6km): 107.5

Größter Abstand von der Sonne (in 10 hoch 6km): 108,9

Min. Erdabstand (in 10 hoch 6km): 38,3

Max. Erdabstand (in 10 hoch 6km): 260,9

Geschwindigkeit im sonnennächsten Punkt (in km/s): 35,3

Geschwindigkeit im sonnenfernsten Punkt (in km/s): 34,8

Neigung zur Erdbahnebene (in Grad): 3,3945

Umlaufdauer (in Tagen): 224,7

Äquatorialdurchmesser (in km): 12104

Durchmesser (in Erddurchmessern): 0,950

Oberfläche (in Erdoberflächen): 0,98

Dichte (in g/cm3): 5,24

Anzahl der Satelliten: 0



Besucherzähler

Copyright 2003-2004 (http://www.supernovae.de) All Rights Reserved.