Das Blatt auf www.Supernovae.de

Das Blatt

Die Blätter sind die Organe der Fotosynthese; sie sind nach dem Prinzip der Oberflächenvergrößerung flach gestaltet, um die Abgabe von Wasserdampf und den Gasaustausch für die Atmung und Fotosynthese zu fördern und ein Lichteinfall eine möglichst große Fläche zu bieten. Diese Funktionen entsprechen auch Ihrer Gliederung in der Blattfläche, Blattstiels und Blattscheide, den an der Sprossachse ansitzenden verbreiterten Teil des Blattstiels, sowie Ihr Bau. Der Aufbau der Blattspreite aus verschiedenen Geweben lässt sich am besten anhand eines Blattquerschnittes darstellen.

Die oberste Schicht, besteht aus lückenlos aneinander anschließenden, chlorophyllfreien Zellen deren Außenwand verdickt und zudem noch von einem dünnen Häutchen überzogen ist. Unterhalb folgt Grundgewebe.

Die zweite, unter den Palisadenzellen gelegene Grundgewebsschicht besteht aus locker angeordneten, chlorophyllarmen Zellen. In dieser Schicht liegen meistens auch die Gefäßbündel (Blattadern oder Blattnerven).

Spaltöffnungen

Die Blattunterseite wird von der unteren Epidermis begrenz die Spaltöffnungen besitzt. Selten können Spaltöffnungen auch auf der Blattoberfläche sein. Diese Spaltöffnungen regulieren den Gasaustausch und den Wasserhaushalt. Ein Spalt ist von zwei Schließzellen eingeschlossen.

Besucherzähler

Copyright by Supernovae.de - All Rights Reserved